Zum Hauptinhalt springen

Ihre Vorteile

Easy displacement of bio films Wasserabweisend

Tropfen und Spritzer machen nichts aus, ein Schauer schon, Starkregen erst recht. Machen Sie aus Outdoor kein Abenteuer

maintenance and safety requirementsDauerhaft wetterfest

Hat es einmal geregnet, sind Katzen, Vögel und Rehe schneller trocken als man hinschauen kann. Mit Imprägnierungen der Marke nanoCare schaffen Sie das auch

Easy-clean performance in food production (production lines, tanks, reactors) Hygienisch und klug

Wo Sauberkeit großgeschrieben wird, leisten Imprägnierungen durch den schmutzabweisenden beste Arbeit. Egal, ob auf Stein oder Textilien

Anorganic quartzDie zweite Holzrinde

Ist das Holz blank, bedrohen UV-Strahlen und Nässe Bänke, Tische oder Stühle. Imprägnierung schützt. Wie eine neue Rinde

 

Den Frust abperlen lassen

Rechtzeitig vorsorgen heißt die Devise. Erfahrene Camper achten penibel darauf, dass ihre Leinwandvilla vor der Abreise frisch imprägniert ist und überprüfen das Ergebnis vor dem Start in den Urlaub. Sie bauen das Zelt im Garten oder im Hof auf und überprüfen es bei einem Landregen oder unter dem Gartenschlauch. Hat der imprägnierte Stoff den Härtetest zur Zufriedenheit bestanden, wird das Zelt gründlich getrocknet, bevor es ordentlich zusammengelegt und im Kofferraum verstaut wird.

Im Grunde weiß es ja jeder: Bei allen Outdoor-Unternehmungen spielt das Thema Imprägnierung eine wichtige Rolle. Wanderstiefel, Jacke und Rucksack müssen wasserdicht sein, um bei längeren Touren nicht vom Wettergott abhängig zu sein. Ähnliche Anforderungen an ihre Kleidung und Ausrüstung stellen Radwanderer, Kletterer und Angler

Imprägnierungen für Großstadtindianer

Selbst wenn Sie die Großstadt selten verlassen, nutzen Sie vermutlich häufiger imprägnierte Dinge, als Ihnen bewusst ist. Textil-Schuhe oder Stiefel aus Leder, die Sie im Büro oder abends auf dem Weg ins Kino oder in die Disco tragen, sollten weitgehend wasserdicht sein. Wer will stundenlang mit nassen Schuhen und Strümpfen ausharren und eine Erkältung riskieren?

Regenschirm, Anorak, Schulranzen oder Rucksack - diese und viele andere Artikel, die wir Tag für Tag nutzen, sind aus Materialien gefertigt, die im ursprünglichen Zustand wasserdurchlässig sind. Um Feuchtigkeit und Schmutz fernzuhalten, werden sie in den meisten Fällen bereits vom Hersteller imprägniert. Äußerlich ist diese Schicht kaum erkennbar. Durch täglichen Gebrauch und regelmäßige Reinigung wird die schützende Schicht nach und nach dünner, weist Lücken auf und ist damit unwirksam. 

Sie wollen für die feuchten Herbst- und Wintertage gewappnet sein?  Einfach hier entlang!

 

Einsatzmöglichkeiten

Was Sie erhalten? Qualität wie in trockenen Tüchern

Jacken für den Weg zum Büro oder zur Uni sind oftmals vom Hersteller imprägniert. Unverzichtbar ist die wasserabweisende Schicht bei Funktionskleidung für unterschiedliche Outdoor-Aktivitäten: Trekking, Wandern oder Bergsteigen.

Hochwertige Kleidung wird vom Hersteller mit DWR-Imprägnierungen versehen. DWR ist die Abkürzung für 'durable water repellent' (dauerhaft wasserabweisend). Leider ist auch so eine hochwertige Imprägnierung nicht so dauerhaft, wie der Name verspricht. So wasserabweisend wie am ersten Tag wird Ihre Textilie mit nanoCare.

Mehr Outdoor-Spaß? Nanoflex Repel Eco liefert ihn. Einfach Kontakt aufnehmen!

Stresstest im Sturm

Ihre Vorteile auf einen Blick

Der Schuh aus Leder ist der Klassiker. Leder zeugt von Stilbewusstsein und ist sehr strapazierfähig. Der Nachteil: Leder ist von Natur aus wasserdurchlässig, im Grunde sogar wasseranziehend (hydrophil). Wird Leder gegerbt, werden nicht alle Poren versiegelt. Zumal bei Schuhen geht es um Atmungsaktivität. Ein Vorteil, der bei Wind und Wetter zum Ärgernis wird. Durch die Imprägnierung erhält Leder eine wasserabweisende Funktion. Aus hydrophil wird hydrophob. Es bilden sich bei Regen kugelige Tropfen und das Wasser perlt ab.

  • Leder wird wasserabweisend, Imprägnierungen sind gerade bei Wildleder von unschätzbarem Wert
  • Wasser ist oftmals auch Träger von Schmutz, Verunreinigungen dringen nach einer Imprägnierung nicht in das Leder
  • das Imprägnieren erhält die Farbe und verlängert die Haltbarkeit das Leder

Lederschutz von nanoCare gibt’s mit Nanoflex L-Care

Wurde Ihr Interesse an unserem Lederschutz geweckt? Dann hier entlang!

 

Alles dicht da oben?

Falls Sie stolzer Besitzer eines Cabrios sind, sollten Sie das schützende Dach Ihres Fahrzeugs in die regelmäßige Pflege einbeziehen. Ob das Dach in gewissen Intervallen imprägniert werden sollte, ist vom verwendeten Material abhängig. Moderne Cabrio-Verdecke bestehen aus Kunststoffen, die eine Fahrt durch die automatische Waschstraße problemlos überstehen. 

Der Einsatz von Hochdruckstrahlern ist tabu. Stattdessen sollten Sie das Dach mit weicher Bürste in Handarbeit reinigen, falls Vogelkot oder andere aggressive Verschmutzungen zu beseitigen sind. Textile Verdecke müssen von Zeit zu Zeit nach imprägniert werden.

Lust auf wetterbeständige Imprägnierung? Nanoflex Tex2 eignet sich hervorragend für diesen Zweck, da es sehr Witterungsstabil ist. Einfach hier entlang!

Wasserschlacht und Regenlauf

Immer mehr Menschen tragen beim Sport, in der Freizeit und im Alltag Schuhe aus textilen Materialien. Diese Schuhe haben hervorragende Gebrauchseigenschaften aus, müssen aber sorgfältig imprägniert werden, um sie von außen wasserdicht zu machen. Gleichzeitig muss die Atmungsaktivität gewährleistet sein, damit der Schweiß zuverlässig abtransportiert wird. Um diesen Konflikt zu lösen, wurden Membranen entwickelt, mit denen heute bereits viele Schuh-Modelle ausgerüstet sind. Für das attraktive Aussehen und Wasserundurchlässigkeit sorgen auch bei diesen Schuhen Imprägniermittel wie Nanoflex THD, Tex2 oder L-Care.

Lust auf wetterbeständige Imprägnierung?  Einfach hier bestellen!

Wirkungsarmer Oxidationsschutz

Moderne Schulranzen werden ebenfalls aus hochwertigen Textilmaterialien hergestellt. Diese Materialien zeichnen sich durch ein geringes Gewicht aus und sind dennoch extrem robust und strapazierfähig. 
Die Eltern schauen mehr auf die Gebrauchseigenschaften und prüfen dabei auch, wie pflegeleicht Ranzen oder Schulrucksack sind. Das ist durchaus berechtigt, denn diese Utensilien müssen manche Belastung aushalten. Sind die Oberflächen sorgfältig imprägniert, bleiben Hefte und Bücher trotzdem trocken. 

Imprägnierungen auf Holz und Stein

Natursteine haben Charme und erfreuen sich großer Beliebtheit. Leider sind die Oberflächen von Natursteinen schnell porös und damit anfällig für Verschmutzungen. Durch Imprägnieren lässt sich eine deutliche Verbesserung erzielen.

Im Vergleich zu einer vollständigen Versiegelung der Oberfläche hat das Imprägnieren mit Nanoflex AG 1-4 oder Nanoflex TPM den Vorteil, dass Feuchtigkeit in begrenztem Maße aufgenommen und wieder abgegeben werden kann. Dadurch wird das Raumklima positiv beeinflusst. 

Imprägnierung mit Nanoflex AG 1-4 oder Nanoflex TPM? Hier bestellen!

Ob Holztreppen, Bänke oder Garten-Tische. Eindringende Nässe stellt für Holz einen großen Gefahrenherd dar. Im Innern quillt Holz auf und Risse können entstehen. Zudem drohen auf lange Sicht Schimmel- und Pilzbefall. Wird das Holz imprägniert, gelangt keine Nässe in das Innere.

Was Sie über unsere Produkte wissen müssen

nanoCare wirkt. Wer bei uns nach einem Imprägniermittel für eine spezielle Anwendung sucht, kann unter mehreren Produkten auswählen. Sämtliche Imprägnierungen positionieren sich als nachhaltige und leistungsstarke Lösung im Bereich der Textilveredelung und der Baustoffpflege. 

Das Revolutionäre dabei: nanoCare eliminiert mit seinem Produkt-Portfolio die in Verruf stehenden Fluorcarbontechnologien der Konkurrenz; und erhöht ganz im Vorbeigehen noch einmal die Leistungsfähigkeit. Mit weniger Chemie. In Sachen Oleophobie, Hydrophobie und Schmutzabweisung liefert nanoCare State-of-the-Art-Lösungen, die sich auszahlen. 

•    Nanoflex Tex2
Modifizierte Siliziumdioxid Beschichtung für Öl-, Wasser und Schmutzabweisung auf allen Faserarten und Leder, als Alternative zu Fluorcarbon-Technologien

•    Nanoflex THD
Hyperverzweigtes Polymer für höchste Öl-, Wasser und Schmutzabweisung auf allen Faserarten und Leder, als Alternative zu Fluorcarbon-Technologien

•    Nanoflex L-Care
Hyperverzweigtes, PFC-freies Polymer für höchste Wasser- und Schmutzabweisung auf allen Faserarten und Leder

•    Nanoflex DWR C0-ECO
Nachhaltiges, auf nachwachsenden Rohstoffen basierendes Pflegemittel für höchste Wasser- und Schmutzabweisung auf Leder

•    Nanoflex Wash-On New
Einwaschbares Imprägniermittel auf Basis von hyperverzweigten Polymeren für Öl-, Wasser und Schmutzabweisung auf allen Faserarten und Leder, als Alternative zu Fluorcarbon-Technologien

•    Nanoflex Wash-On C0
Einwaschbares Imprägniermittel auf Basis von hyperverzweigten Polymeren Wasser und Schmutzabweisung auf allen Faserarten und Leder, als Alternative zu Fluorcarbon-Technologien

•    Nanoflex Repel-ECO
Hocheffektives System für die Industrielle Ausrüstung aller Faserarten für hoch-waschstabile Wasserabweisung und Schmutzabweisung von wässrigen Flecken.

Sie haben an unserem Produkt Portfolio gefallen gefunden? Erfahren Sie mehr!

Leistungen

Die Imprägnierung ist ein Verfahren, bei dem poröse Stoffe mit einem geeigneten Mittel durchtränkt oder beschichtet werden. Zu den imprägnierbaren porösen Stoffen zählen zum Beispiel Textilien, Papier, Holz, Leder, Beton oder Natursteine. Sie sehen schon, es geht um mehr als bloß Outdoor. Ziel dieser Behandlung ist es, die Gebrauchseigenschaften der Materialien so zu verändern, dass sie wasserabweisender werden, länger halten und weniger der Pflege bedürfen. 

 

 

Imprägnieren heißt Profitieren 

Welche Vorteile bietet die Verwendung von Imprägniermittel zur Pflege und Erhaltung von Gebrauchsgegenständen?

  • Imprägnieren bedeutet Textilveredelung. Der hydrophobe Effekt macht Sie und Ihre Kleidung wetterfest. Das Wasser perlt einfach an Ihnen ab
  • Leder bleibt länger jung. Das Wasser flieht auch hier und Sie sparen sich teure Cremes
  • Selbst Steine profitieren. Gegen Verwitterung und Verschmutzung sind imprägnierte Oberflächen von nun an gefeit.

Lust auf das Abenteuer Imprägnierung? Hier weiter!

FAQ

Schuhe aus Rauhleder (umgangssprachlich auch Wildleder-Schuhe genannt) sehen schick aus und zeichnen sich durch ein angenehmes Tragegefühl aus. Um das attraktive Erscheinungsbild lange zu erhalten, benötigt dieses Material sorgfältige Pflege. Tragen Sie auf keinen Fall Schuh-Creme auf! Mittel der Wahl ist ein spezielles Imprägnierspray für Rauhleder. Es pflegt und imprägniert die Schuhe zugleich. 

Umgangssprachlich wird vom Imprägnieren gesprochen, wenn auf Kleidungsstücke, Schuhe, Zelte, Cabriodächer oder Natursteine Imprägniermittel aufgebracht werden. Ziel dieser Behandlung ist es, die Gebrauchseigenschaften der Artikel zu verbessern. In den meisten sollen Spray oder Pflegemittel dafür sorgen, dass die Oberfläche weniger schnell verschmutzt und Wasser abweist. 

Eine imprägnierende Schicht schützt Textilien, Leder oder andere Materialien vor Einflüssen aus der Umgebung. Auf diese Weise lässt sich erreichen, dass Regenwasser von der Oberfläche abperlt und nicht in Textilien oder Leder eindringt. Der Schutz vor Verschmutzung spielt beim Imprägnieren ebenfalls bei vielen Anwendungen (Cabrio, Schuhe, Zelte) eine Rolle. Zu den neueren Entwicklungen gehören hochwirksame Imprägniermittel, mit denen wetterfeste Textilien (Markisen, Sonnensegeln, Sonnenschirmen und Zelte) mit UV-Schutz ausgerüstet werden. 

Schuhe, Bekleidung, Zelt und andere Dinge des täglichen Bedarfs benötigen regelmäßige und gute Pflege. Dazu gehört von Zeit zu Zeit auch eine Imprägnierung. Um Kosten und Zeit zu sparen, sollten Sie es jedoch nicht übertreiben. Sind Sie unsicher, ob ein Teil imprägniert werden müsste, machen Sie einen einfachen Test. Geben Sie einen Tropfen Wasser auf das Material. Perlt der Tropfen ab, ist die Oberfläche noch immer ausreichend geschützt. 

Vorsicht ist bei Schuhen aus Lackleder und Kunstleder geboten. Sicherheitshalber sollten Sie das Imprägnierspray zuerst an einer kleinen, unsichtbaren Stelle eines Schuhs ausprobieren. 

Mit Wash-Ins (Imprägniermittel, die in die Waschmaschine gegeben werden) imprägnieren Sie eine Jacke mit minimalem Arbeits- und Zeitaufwand. Um die Atmungsaktivität nicht zu beeinträchtigen, ist es jedoch vorteilhafter mit einem Spray zu arbeiten. 

Die Trockendauer ist von der Zusammensetzung und der Stärke des Auftrags abhängig. De meisten Mittel fühlen sich nach 30 Minuten oberflächlich trocken an. Besser ist es 24 Stunden zu warten, bis Schuhe oder Kleidung genutzt werden.

Viele moderne Imprägniermittel enthalten Ketten von Molekülen, die sich unter dem Einfluss von Hitze ausrichten. Sollte die imprägnierende Wirkung nach häufigem Waschen eines Bekleidungsstücks nachlassen, lässt sich die Schutzschicht wegen des oben genannten Effekts möglicherweise im Wäschetrockner oder durch den Einsatz von Bügeleisen oder Fön reaktivieren. Beachten Sie unbedingt die Pflegehinweise des Herstellers! Nach dem Reaktivierungsversuch überprüfen Sie die abweisende Wirkung wie unter Punkt 3 der FAQ beschrieben. 

Ja, auch diese hochwertigen Schuhe sollten mit einem hochwertigen Imprägniermittel behandelt werden. Reinigen Sie die Schuhe vorsichtig. Oft ist das Abspülen mit klarem Wasser ausreichend. Anschließend tragen Sie Schuhcreme oder Imprägnierspray auf und lassen das Mittel vor dem Tragen gut trocknen. 

Gängige Möglichkeiten des Schutzes

Imprägnierspray

Am häufigsten kommt Spray zur Pflege und zur Auffrischung der schützenden Schicht zum Einsatz. Imprägniersprays funktionieren im Prinzip wie andere Treibgassprays, die beispielsweise im Bereich der Kosmetik oder der Haushaltsreinigung seit vielen Jahren zum Einsatz kommen. Diese Produkte haben den Vorteil, dass sie in der Anwendung wirklich unkompliziert sind und die aufgetragenen Imprägniermittel nach der Anwendung sehr schnell trocknen. Ein Druck auf den Sprühkopf ist ausreichend, um einen feinen Nebel erzeugen. Bei der Anwendung ist darauf zu achten, dass das Imprägnierspray gleichmäßig auf der gesamten Oberfläche verteilt wird

 

Pump-Spray

Gelegentlich werden Imprägnierer auch als Flüssigkeit angeboten. In der Regel werden diese dann in eine Pump-Spray-Flasche eingefüllt. Mit der Hand wird die Flüssigkeit durch eine Düse gedrückt, sodass die Flüssigkeit fein zerstäubt wird und gleichmäßig auf die zu imprägnierende Fläche aufgebracht werden kann.

 

Sprühschaum

Diese Mittel eignen sich vor allen Dingen für kleinere Dinge mit glatten Oberflächen wie zum Beispiel Taschen. Im Unterschied zum klassischen Spray entsteht kein Nebel, sondern ein Schaum. Um diesen Schaum möglichst gleichmäßig zu verteilen, empfiehlt sich die Verwendung eines kleinen Schwamms.

 

Wash-Ins

Noch einfacher als Imprägnierspray ist die Pflege mit modernen Wash-Ins. Diese Mittel eignen sich besonders für Kleidung. Das Imprägniermittel wird vor dem Starten der Waschmaschine in das Fach für Weichspüler gegeben. Nach dem Waschen und Spülen wird das Mittel gleichmäßig auf dem gesamten Kleidungsstück verteilt. Dadurch lassen sich selbst die Bereiche imprägnieren, die mit einem Spray kaum getroffen werden. Nachteilig ist, dass auch der Futterstoff mit imprägniert wird. Dadurch wird die Atmungsaktivität der Jacke oder des Mantels verringert.

Welche Technologie im speziellen Fall verwendet wird, ist in der Regel von der Größe des Artikels und der Beschaffenheit der Oberfläche abhängig. Für große Gegenstände wie Zelt, Markise, Sonnenschirm oder Cabrio-Verdeck erweist sich ein Spray als praktikabel. Für Schuhe aus Leder oder textilen Materialien ist Spray ebenfalls empfehlenswert, weil sich selbst schwer zugängliche Rillen mit dem feinen Nebel problemlos behandeln lassen. Für Taschen und Koffer ist ein Sprühschaum empfehlenswert. Jacken, Mäntel und Hosen für Outdoor-Aktivitäten lassen sich schnell und mit minimalem Aufwand in der Waschmaschine imprägnieren. Soll die Atmungsaktivität dieser Kleidung nicht beeinträchtigt werden, ist ein Spray zu bevorzugen